Montag, 9. November 2009

Gourmet-Tip

Ja, ich weiß... Erst jammere ich über die Probleme, die Hindernisse, die sich einem beim Abnehmen in den Weg stellen und dann komme ich mit Gourmet-Tipps. Aber ich habe am Wochenende eine unglaubliche, gerade zu deliziöse Gourmetfreuden erlebt, die ich euch nicht vorenthalten will.

Auf einer Fortbildungsveranstaltung gab es am allabendlichen Buffet gute Hausmannskost. Bratwurst und Kartoffelsalat. Mit Verzückung erblickten meine Augen einen gar köstlichen Augenschmauß in der "Vegetarier-Ecke". Da lagen niedliche kleine Pfannküchlein, gerollt, mit einer dunklen Füllung. Ich meinte, ein Stück dunkle Olive aus der Pfannkucherolle vorwitzig herausschauen zu sehen. Pfannkuchen mit einer delikaten Olivenfüllung... Lecker!

In freudiger Erwartung säbelte ich etwas von diesem Pfannkuchen herunter, packte noch etwas Kartoffelsalat auf die Gabel hinzu und schob mir diese Kombination hinter die Lippen. Freunde, ich kann euch sagen, die nachfolgenden Explosionen meiner Geschmacksnerven ob dieser Offenbarung der Küchenkunst - diese geradezu orgasiastische Gaumenfreude ist wahrlich kaum zu toppen.

Nun, vielleicht hätten mich die etwas irritierten Blicke meiner Tischnachbarn, inklusive meiner Frau, die mir gegenüber saß, warnen sollen. Rückblickend meine ich im einen oder anderen Mienenspiel so etwas niederträchtiges wie Schadenfreude erkannt zu haben, denn diese gehackten dunklen Oliven erwiesen sich bei näherem Hinsehen bzw. Schmecken als ein Derivat eines allseits beliebten Frühstücksbrotaufstriches.

Klartext: In meinem Mund vereinigten sich Kartoffelsalat, Pfannkuchen, Bratwurst und... Schoko- oder Haselnusscreme. Meine entgleisenden Gesichtszüge müssen filmreif gewesen sein. Meine Frau machte eine Bemerkung im Sinne von "... wer ist denn nun eigentlich schwanger?" und ich versuchte meiner guten Kinderstube folgend dieses Geschmackserlebnis hinunterzuwürgen.

Also: Immer Vorsicht mit den Pfannkuchen, diese könnten "süße" Überraschungen enthalten!